*
Menu
Telefonzeiten

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Jährlich ca. 500...600 Brandtote in Deutschland - die meisten bei Wohnungsbränden nachts in den eigenen vier Wänden. Der Gesetzgeber hat deswegen reagiert. In den meisten Landesbauordnungen sind inzwischen Regelungen zur Ausstattungsplicht mit Rauchwarnmeldern getroffen worden. Den aktuellen Stand können Sie hier einsehen.

Rauchwarnmelder warnen frühzeitig vor Bränden, damit die betroffenen Bewohner die brennenden Räume sofort verlassen können. Die Gefahr ist nachts im Schlaf am größten  - bereits 3 Atemzüge im giftigen Rauch genügen, um bewußtlos zu werden. Wenn der Mensch schläft, schläft auch sein Geruchssinn... 

Rauchwarnmelder verhindern weder die Entstehung von Bränden noch bekämpfen sie diese, sie alarmieren nicht die Feuerwehr oder eine andere hilfeleistende Stelle. Selbst die Alarmierung der Nutzer anderer Wohnungen gehört nicht zu ihren Aufgaben. Rauchwarnmelder können keine Brandschäden verhindern - sie dienen nur der frühzeitigen Warnung der betroffenen Nutzer, damit diese sich in Sicherheit bringen können.

Zur Mindestausstattung gehören Schlaf- und Kinderzimmer sowie Rettungswege (Flure). Küchen und Bäder sind von der Ausstattungspflicht ausgenommen. Empfehlenswert ist es, alle Räume (außer Küchen und Bäder)  mit Rauchwarnmeldern auszustatten, um bei Nutzungsänderungen (Wohnzimmer wird als Schlafraum verwendet) als Eigentümer im Brandfall nicht mit Haftungsproblemen konfrontiert zu werden. 

Sind Kinder oder behinderte Personen im Haushalt, kann es sinnvoll sein, vernetzungsfähige Rauchwarnmelder einzusetzen. Diese bewirken, dass z. B. nicht nur der Rauchwarnmelder im brennenden Kinderzimmer Alarm schlägt, sondern auch die anderen Rauchwarnmelder in der Wohnung (Elternschlafzimmer).

In der DIN 14676 ist der Einsatz von Rauchwarnmeldern in Wohnhäusern geregelt. Ein wichtiger Punkt ist dabei auch die jährliche Wartung - dazu gehört eine vorgeschriebene Sicht- und Funktionsprüfung. Defekte Geräte müssen ausgetauscht werden.

Montiert werden die Rauchwarnmelder in der Regel auf gedübelten Grundplatten, da dadurch eine einfache rückstandsfreie Demontage bei Malerarbeiten oder Gerätewechsel möglich ist. Die aus Kostengründen häufiger anzutreffende Klebemontage ist zwar schneller und sauberer, ermöglicht aber häufig keine Demontage, ohne Schäden am Untergrund zu hinterlassen. 

aqua calor bietet die Ausstattung als auch die jährliche Wartung von Rauchwarnmeldern an. Um hier einen qualitativ hochwertigen Service bieten zu können, sind unsere Monteure entsprechend geschult als "geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder".

Haben Sie noch fragen - rufen Sie uns an!

Copyright
©  aqua calor GmbH 2018
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail