*
top_intern
Menu
Telefonzeiten

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Allgemein : Mehrere Energieausweise pro Wirtschaftseinheit?
05.01.2009 16:51 (852 x gelesen)

Nachdem der Energieaus für Wohngebäude Pflicht geworden ist, stellt sich in der Praxis die Frage, wie bei Gebäudegruppen zu verfahren ist.

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBT) hat in den Auslegungsfragen zur Energieeinsparverordnung  (Teil 9) dazu einige Hinweise ausgeführt. Von einem Gebäude ist auszugehen, wenn z. B. einer oder mehrere der folgenden Punkte erfüllt sind:

      • selbständige Nutzbarkeit
      • Abgrenzung durch wärmeübertragende Gesamtfläche
      • eigene Hausnummer
      • Eigentumsgrenzen
      • eigener Eingang
      • Trennung durch Brandwände

Unter diesen Gesichtspunkten sind z. B. Wohnblocks mit mehreren Hauseingängen als einzelne Gebäude zu betrachten, wenn  zwischen den einzelnen Gebäudeteilen (wie in der Praxis üblich) Brandwände vorhanden sind. Aber auch Reihenhausanlagen oder Doppelhäuser sind selbst bei einer gemeinsamen Heizungsanlage separat zu betrachten, da auch hier häufig bauliche Unterschiede in den einzelnen Häusern anzutreffen sind und der Modernisierungsstand durchaus voneinander abweichen kann. Letzteres spielt z. B. eine wesentliche Rolle für die Modernisierungsempfehlungen, die den tatsächlichen Modernisierungsbedarf des jeweiligen Gebäudes Rechnung tragen müssen.

Bei gemischt genutzten Objekten (Wohnung und gewerbliche Einheiten) bei denen Anteil der gewerblich (nicht wohnungsähnlich) genutzen Fläche 10 % übersteigt, ist für den gewerblichen Teil ebenfalls ein seprater Energieausweis auszustellen. Dieser ist ab 01.07.2009 ebenfalls Pflicht.

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
©  aqua calor GmbH 2018
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail